Advanced Search

November 2017
S M T W T F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Syndication


Partnerseiten
Impressum
Kontakt
Sitemap
AGB

Donnerstag, September 11, 2008

Arbeitgeberdarlehen: Eine weiteren Möglichkeit der Baufinanzierung

Wer eine Immobilie finanzieren möchte, kann auf die unterschiedlichsten Arten von Darlehen zurückgreifen. In den meisten Fällen entscheiden sich Käufer und Bauherren bevorzugt für das klassische Annuitätendarlehen, welches über eine Grundschuld besichert wird. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass zunehmend mehr dieser Darlehen bei Direktbanken abgeschlossen werden, weil diese mit besonders attraktiven Darlehenskonditionen aufwarten.

Auf der anderen Seite existieren aber auch vergleichsweise exotische Darlehensarten, zu denen auch das so genannte Arbeitgeberdarlehen zählt. Wie man es von der Bezeichnung her schon fast erahnen kann, handelt es sich hierbei um ein Darlehen, das vom Arbeitgeber bereitgestellt wird. Es gibt nämlich einige Unternehmen, die sich dazu bereit erklären, ihren Mitarbeitern die Aufnahme günstiger Darlehen zu ermöglichen.

Arbeitgeberdarlehen sind gleich aus mehreren Gründen sehr interessant. Einer der Hauptgründe besteht darin, dass die Darlehensnehmer von attraktiven Zinssätzen profitieren, die oftmals spürbar unter dem marktüblichen Zinsniveau liegen. Des Weiteren erfolgt bei der Darlehensvergabe keine so strenge Kreditprüfung ?? in der Regel ist relativ schnell entschieden, ob eine Darlehensvergabe möglich ist oder nicht. Au?erdem können besonders flexible Rückzahlungsmodalitäten vereinbart werden: ?blicherweise werden die Darlehensraten direkt mit Lohn oder Gehalt verrechnet.

Somit stellt das Arbeitgeberdarlehen eine interessante Finanzierungsmöglichkeit dar. Allerdings sollte man diese auch nicht überschätzen, weil sie gewisse Nachteile birgt. Hierzu zählt zum Beispiel der Umstand, dass die Darlehensverträge meist relativ weich gestaltet sind, was für die meisten Arbeitnehmer bedeutet, ihre Darlehen nach einem Arbeitgeberwechsel innerhalb einer vergleichsweise kurzen Zeit ablösen zu müssen. Des Weiteren können besonders günstige Arbeitgeberdarlehen das Finanzamt wachrufen: Bei einem zu gro?en Zinsvorteil kann dieser als Geldwerter Vorteil eingestuft werden, was für den Arbeitnehmer bedeutet, zusätzliche Steuern entrichten zu müssen.

Posted by Jochen on 09/11 at 05:32 AM
Immobilien • Kommentar(e): (0) • Trackbacks (0) • Permalink
Page 1 of 1 pages

Name:

Email: (optional)

URL: (optional)

Smileys

Persönliche Daten merken

Bei Folge-Kommentaren benachrichtigen?

Bitte das Wort in der Grafik in das untere Feld eintragen: