Advanced Search

November 2017
S M T W T F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Syndication


Partnerseiten
Impressum
Kontakt
Sitemap
AGB

Mittwoch, Februar 10, 2016

Einzug versp√§tet sich ‚?? wie l√§sst sich die erste f√§llige Darlehensrate kompensieren?

Vor allem Bauherren kennen das folgende Problem nur zu gut: Urspr√ľnglich war der Einzug zu einem bestimmten Termin geplant, doch im Lauf der Zeit stellt man fest, dass der Termin nicht zu halten ist. Der geplante Einzug versp√§tet sich, so dass es l√§nger als geplant zur Miete zu wohnen gilt.

Mit dieser Situation geht h√§ufig ein Problem einher, n√§mlich eine erh√∂hte finanzielle Belastung. Schlie√?lich wird meist zeitnah die erste Darlehensrate f√§llig. Aber die ist nicht so leicht aufzuwenden, solange es gleichzeitig noch die Miete zu leisten gilt. Viele Personen wissen dann nicht, was sie tun sollen, schlie√?lich w√§re es nicht gut, gleich mit der ersten Darlehensrate ins Hintertreffen zu geraten.

Zum Gl√ľck gibt es eine L√∂sung f√ľr dieses Problem. Sie besteht darin, die tilgungsfreie Anlaufzeit zu verl√§ngern. Hierunter ist der Zeitraum zu verstehen, w√§hrend dem noch keine Tilgung entrichtet wird. Etliche Banken r√§umen ihren Kunden die M√∂glichkeit ein, diesen Zeitraum zu verl√§ngern ‚?? so ist es m√∂glich, den eigenen finanziellen Spielraum schnell und unkompliziert zu verl√§ngern. Nur eine Sache ist zu ber√ľcksichtigen: Die Zinsen werden dennoch f√§llig ‚?? zumindest auf den Betrag vom Darlehen, der schon abgerufen wurde.

Es kann sein, dass die Zinsen sogar auf den gesamten Darlehensbetrag f√§llig werden. In solch einem Fall ist es eine √?berlegung wert, die bereitstellungszinsfreie Zeit zu verl√§ngern ‚?? auch diese Option wird von vielen Banken angeboten. Allerdings gibt es diese Leistung nicht umsonst, h√§ufig droht ein Aufschlag auf den Darlehenszins. Daher sollte im Vorfeld gerechnet werden, denn unter Umst√§nden ist es dann sogar g√ľnstiger, die Zinsen einfach zu zahlen.

Am besten ist es nat√ľrlich, wenn man es gar nicht soweit kommen l√§sst und den Einzug fristgerecht schafft. Zur Sicherheit bietet es sich an, den Termin am Anfang nicht zu eng zu setzen und lieber einen ordentlichen Zeitpuffer einzubauen, damit man sich auf der sicheren Seite befindet.

Posted by Jochen on 02/10 at 03:50 PM
Immobilien • Kommentar(e): (0) • Permalink
Page 1 of 1 pages

Name:

Email: (optional)

URL: (optional)

Smileys

Persönliche Daten merken

Bei Folge-Kommentaren benachrichtigen?

Bitte das Wort in der Grafik in das untere Feld eintragen: