Advanced Search

November 2017
S M T W T F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Syndication


Partnerseiten
Impressum
Kontakt
Sitemap
AGB

Samstag, September 13, 2008

Liquidität und Kaufkraft im Alter : Hypothek - aber rückwärts!

Der Wunsch nach Wohneigentum ist nicht ein schwäbische Eigenart, sondern wohl weltweit eine besondere Form der Altersvorsorge. Wohnung oder Haus binden aber auch hohe Kapitalwerte, die in der Konsequenz dann aber auch fürs Alter nicht liquide sind und auch kaum oder ungern “liquidiert” werden können oder sollen.

Eine Variante, auch im Alter über die Ruhestandsbezüge hinaus kaufkräftig zu sein, bieten sogenannten “Rückwärtshypotheken”. Mit einem solchen besonderen Grundpfandrecht sollen Eigentümer von Wohnraum auch in Deutschland ihre Immobilie zu Geld machen können.
Begleitend günstig: man muss keinesfalls aus den bislang eigenen vier Wänden ausziehen.
Vereinbarungen und Verträge, aus denen dann Rechte und Pflichten werden, sind im deutschen Geschäftsleben jedoch noch nicht vollends ausgegoren. Vor allem nicht, wieviel Sicherheit sie den Kunden bieten werden.
Sind die “Reverse Mortgage”-Produkte in den USA oder in Gro?britannien längst bekannt, gibt es diese “Rückwärtshypothek” in der Bundesrepublik allenfalls vereinzelt.
Geschäftspläne hat jedoch der Bundesverband ?ffentlicher Banken Deutschlands (V?B) in Berlin bereits gefasst. Das Produkt sieht vor, dass mit Lebensalter 60+ der Eigentümer sein Objekt beleiht.
Er erhält daraus eine monatliche Rente, bleibt lebenslang Eigentümer mit zugehörigem Wohnrecht.
Grundsätzlich sinnvoll
Für Experten sind Rückwärtshypotheken als Geschäftsmodell allerdings nur für bestimmte Zielgruppen sinnvoll. Dazu zählt man beim Institut für Finanzdienstleistungen (iff) in Hamburg Personen mit wenig Einkommen, die ihre Rente aufbessern wollen und zweitens kinderlose Personen mit höherem bis hohem Einkommen, die liquide Mittel aus Immobilie ziehen möchten, um sich im Alter eine mehrwöchige Weltreise oder das Golf-Resort in Südafrika leisten wollen.
Doch gibt es einige offene Fragen hinter diesem Geschäfts- und Finanzierungs-Modell. Als offen gilt, ob die finanzierende Bank dem Kunden eine lebenslange Rente wird garantieren können, denn bei hohen durchschnittlichen Lebenserwartungen ist das eine Position, die für die Banken abgesichert werden muss. Dieses Risiko kann allerdings durch einer Versicherung übernommen werden.
Beim Vermögenszentrum in Frankfurt/Main sieht man hier den “berüchtigten kasus knaktus”: Kunden werden wohl einen hohen Preis dafür zahlen müssen, dass sie bei einer hohen Immobilien-Rente auch Wohnrecht im eigenen Haus haben können. Experten glauben aber, dass es lösbar sei müsset, die Ansprüche beider Seiten z befriedigen.
Theoretisch gro?er Markt
Einig sind sich Experten darin, dass das Marktpotenzial auch in Deutschland für Rückwärtshypotheken hoch sein dürfte. Jedes vierte Ehepaar ist kinderlos und viele Partnerschaften entstanden oder entstehen bei “durchbrochenen Lebensläufen”.
Darunter versteht man Zeiten, in denen nicht oder nur wenig in die Rentenversicherung eingezahlt wurde. Für Personen dieser Kategorie kann “Reverse Mortgage” attraktiv sein.
Zu beachten ist für sie, dass Mindestbedingungen erfüllt sind. Ungut wäre ein Vertrag, der ein Wohnrecht im bisherigen Eigentum auf fünf Jahre begrenzt oder durch den spätere Erben nahezu leer ausgehen.
Aktuelle Angebote, bei denen ein privater Investor das Haus kauft und dem Rentner lebenslanges Wohnrecht bietet - oder durch die Eigentümer ihre Immobilie beleihen und dafür einen Kredit erhalten, gelten allerdings nicht als reinrassige Rückwärtshypotheken.
Somit wird es erst ab 2009 ernsthaft geprüfte Produkte auf dem nicht gewerblich orientierten Geldmarkt geben.
Vor einer Unterschrift ist jedoch Information und Beratung das A und O; denn als Alternative gilt, mobiles Vermögen zu Geld zu machen und damit die Rente aufzubessern.

Posted by wob. on 09/13 at 06:39 AM
Haus & BauAltersvorsorgeImmobilienKredite • Kommentar(e): (0) • Trackbacks (0) • Permalink
Page 1 of 1 pages

Name:

Email: (optional)

URL: (optional)

Smileys

Persönliche Daten merken

Bei Folge-Kommentaren benachrichtigen?

Bitte das Wort in der Grafik in das untere Feld eintragen: