Ansahl Versicherungen und Vergleiche

Haftung & Recht
Leib & Leben
Alter & Vorsorge
Hab & Gut
Firma & Beruf
Geld & Finanzen

Betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Um die gesetzliche Rentenversicherung ist es alles andere als gut bestellt: Leere Kassen und eine immer größer werdende Anzahl an Rentnern belastet das Rentensystem. Daher steht bereits jetzt schon fest, dass die Rentner in Zukunft deutliche Einschnitte in Kauf nehmen müssen. Um selbst verschont zu bleiben bzw. während des Ruhestands trotzdem gut finanziell versorgt zu sein gilt es, zusätzliche Maßnahmen zu treffen.

Bei einer dieser Möglichkeiten handelt es sich um die betriebliche Altersvorsorge, auch unter dem Akronym bAV bekannt. Bei ihr ziehen Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam an einem Strang: Beide Seiten können von der betrieblichen Altersvorsorge sehr profitieren – eine Tatsache die dazu beiträgt, dass das Interesse an dieser Form der Altersvorsorge spürbar zunimmt.

Auf der anderen Seite ist trotz des großen Interesses an der bAV eine vergleichsweise große Zurückhaltung festzustellen. Diese Zurückhaltung ist in erster Linie auf fehlendes Wissen zurückzuführen: Etliche Arbeitnehmer sind mit den Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge schlichtweg nicht vertraut und kennen oftmals auch keine andere Arbeitnehmern, die diese Form der finanziellen Absicherung nutzen und somit ihre Fragen beantworten könnten.

Bei den Arbeitgebern bzw. auf Seiten der Unternehmen sieht es nicht viel anders aus: Auch hier ist es so, dass Geschäftsführer oder Vorstände über die bestehenden Möglichkeiten nicht Bescheid wissen und deshalb ihren Mitarbeitern diese Form der Altersvorsorge nicht anbieten, was sehr schade ist.

Auf den nachfolgenden Seiten wird aufgezeigt, was es mit der betrieblichen Altersvorsorge auf sich hat bzw. welche konkreten Möglichkeiten bestehen. Ebenso wird aufgezeigt, weshalb sowohl die Arbeitnehmer als auch die Unternehmen hiervon profitieren können und weshalb diese Form der Altersvorsorgung als besonders sicher betrachtet werden kann.


Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns an!