Advanced Search

Juli 2018
S M T W T F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Syndication


Partnerseiten
Impressum
Kontakt
Sitemap
AGB

Dienstag, September 23, 2008

Flache Zinskurve: Vollfinanzierung lohnenswert?

Die Situation am Kapitalmarkt ist derzeit von einer sehr flachen Zinsstruktur geprägt: Langfristige Darlehen sind nur unwesentlich teurer als solche mit einer kurzen Laufzeit. Das immer noch günstige Zinsniveau lockt deshalb viele Bauherren und Eigentümer zu langfristigen Zinsbindungen. Oft wird übersehen, dass die Situation am Darlehensmarkt auch für Vollfinanzierungen günstig ist: Die Darlehen sind aufgrund des entfallenden Eigenkapitalanteils beim Erwerb einer Immobilie oft mit sehr langen Laufzeiten verbunden, da der Gro?teil des Kapitaldienstes in den ersten Jahren nach der Auszahlung auf die Zinslasten entfällt und Tilgung nur in einem sehr geringfügigen Rahmen stattfindet.

Durch die nur sehr geringen Aufschläge für längere Engagements werden Vollfinanzierungen wieder interessant: Der Weg in die eigenen vier Wände ausschlie?lich über Kredite ist dabei in Deutschland zwar nur wenig verbreitet und darüber hinaus umstritten, kann sich aber nach Einschätzung von Finanzberatern durchaus lohnen. Insbesondere wer in Regionen der Republik ein Objekt zu erwerben gedenkt, die von steigenden Preise gekennzeichnet sind - hier sind insbesondere die Metropolen in Süddeutschland betroffen -kann von einem zügigen Erwerb profitieren. Vollfinanzierungen ermöglichen darüber hinaus, das gegenwärtige Zinsniveau zu sichern, ohne die Gebühren für Forward-Darlehen tragen zu müssen.

Vollfinanzierungen sind in Deutschland noch immer möglich, auch wenn zu Beginn des Jahres einige Anbieter aufgrund der US-amerikanischen Finanz- und Hypothekenkrise ihre Offerten vom Markt genommen haben. Sofern die Bonität des Darlehensnehmers gut und das Einkommen ausreichend hoch und sicherer Art ist, sind Banken allerdings durchaus bereit, 100 Prozent der Investitionskosten und dazu auch die Erwerbsnebenkosten und sogar Teile der Inneneinrichtung zu finanzieren.

Posted by Stefan on 09/23 at 09:10 AM
Immobilien • Kommentar(e): (0) • Trackbacks (0) • Permalink
Page 1 of 1 pages

Name:

Email: (optional)

URL: (optional)

Smileys

Persönliche Daten merken

Bei Folge-Kommentaren benachrichtigen?

Bitte das Wort in der Grafik in das untere Feld eintragen: