Advanced Search

Juli 2018
S M T W T F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Syndication


Partnerseiten
Impressum
Kontakt
Sitemap
AGB

Montag, Oktober 13, 2008

Konstantdarlehen mit anderen Darlehen vergleichen

Bereits gestern wurde das so genannte Konstantdarlehen hier im Blog näher vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Darlehensform, die sich einer stark wachsenden Beliebtheit erfreut und dementsprechend auch immer häufiger abgeschlossen wird. Diese steigende Beliebtheit ist gleich auf zwei Gründe zurückzuführen, nämlich zum einen auf die Tatsache, dass ein Konstantdarlehen eine sofortige Darlehensaufnahme in Verbindung mit den klassischen Vorzügen des Bausparens ermöglicht, sowie die attraktiven Zinssätze, zu denen die Darlehen von den Bausparkassen angeboten werden.

Doch bereits im gestrigen Beitrag wurde darauf hingewiesen, dass Konstantdarlehen in den meisten Fällen erheblich teurer sind, als sie auf den ersten oder zweiten Blick wirken. Grund ist eine hohe Kapitalaufnahme, die über den eigentlichen Finanzierungsbedarf hinausreicht sowie zusätzliche Kosten, die durch die Erhebung von Gebühren entstehen. Aus diesem Grund sollte man bei der Darlehenssuche keine voreilige Entscheidung treffen, sondern lieber scharf kalkulieren ?? schlie?lich wäre es ärgerlich, wenn man unnötigerweise mehrere tausend Euro an Zinsen und Gebühren entrichtet.

Schon im gestrigen Beitrag wurde dazu geraten, beim jeweiligen Anbieter den Gesamteffektivzins zu erfragen, um einen Vergleich des Konstantdarlehens mit anderen Darlehensarten vornehmen zu können. Allerdings halten sich die Bausparkassen hiermit gern zurück - und vor allem die freien Vermittler wissen häufig nicht, wie man diesen Zins berechnet. Folglich ist diese Vorgehensweise nur bedingt zu empfehlen.

Wer es genau wissen möchte, sollte anders verfahren. Um ein Konstantdarlehen mit anderen Darlehensangeboten vergleichen zu können, gilt es schlichtweg die Gesamtkosten einander gegenüber zu stellen. Beim Konstantdarlehen bedeutet dies, sämtliche Zinszahlungen wie auch Gebühren zu ermitteln, die während der Laufzeit anfallen ?? mit Hilfe eines Tilgungsplans sollte sich dies relativ einfach gestalten. Zwar muss man in diesem Fall ein wenig selbst rechnen, doch dafür ist die Methode sehr zuverlässig, weil letzten Endes kein Kostenfaktor au?er Acht gelassen wird.

Posted by Jochen on 10/13 at 05:18 AM
Immobilien • Kommentar(e): (0) • Trackbacks (0) • Permalink
Page 1 of 1 pages

Name:

Email: (optional)

URL: (optional)

Smileys

Persönliche Daten merken

Bei Folge-Kommentaren benachrichtigen?

Bitte das Wort in der Grafik in das untere Feld eintragen: